Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA)

In der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) können Sie einen Hauptschulabschluss oder einen mittleren Bildungsabschluss, gekoppelt mit einer fachrichtungsbezogenen Grundbildung erwerben. Diese Schulform ersetzt die bisherige zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung.

Eine Anmeldung für diese Schulform kann erfolgen, wenn:

  • ein oder auch noch kein Hauptschulabschluss vorliegt,
  • bereits ein mittlerer Abschluss geschafft ist, aber die Noten nicht so gut sind,
  • noch kein Ausbildungsplatz gefunden wurde,
  • das 18. Lebensjahr bei Schuljahresbeginn (1. August) noch nicht vollendet ist,
  • noch keine zweijährige Berufsfachschule in einer anderen Fachrichtung länger als ein Jahr besucht und noch keine duale Berufsausbildung absolviert wurde,
  • beim Übergang in eine duale Berufsausbildung Unterstützung und Begleitung gewünscht wird.

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt durch Ihre bisher besuchte Schule bis spätestens 31.März

Ausbildung und Unterricht

Weitere Informationen zu Ausbildung und Unterricht in dieser Schulform an der FLS finden Sie hier in Kürze.
Bitte informieren Sie sich zunächst über diese Broschüre oder die Website des Kultusministeriums

 

Ansprechpartner: Herr Koch (Abteilungsleiter)