Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Der neu geordnete Beruf „Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement“ ist sowohl ein Ausbildungsberuf 
der gewerblichen Wirtschaft als auch des öffentlichen Dienstes. 
 
Absolvieren Sie Ihre Ausbildung bei einem Betrieb des öffentlichen Dienstes, so ist die Friedrich-List-
Schule Ihre zuständige Berufsschule. Dieser Ausbildungsberuf löst den des „Fachangestellten für 
Bürokommunikation“ ab. 
 

Tätigkeiten 

Kaufleute für Büromanagement sind für organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten 
zuständig. So zählen z.B. die Erledigung des Schriftverkehrs, das Entwerfen von Präsentationen, die 
Büromaterialbeschaffung, Terminplanung etc. zu  ihren Aufgaben. Sie unterstützen ggf. Bürgerinnen und 
Bürger im Umgang mit der Verwaltung, indem sie bei Antragsstellungen behilflich sind, und wirken an 
der Aufstellung des Haushalts- und Wirtschaftsplanes mit. 
 

Ausbildungsdauer 

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. In bestimmten Fällen ist eine Verkürzung der Ausbildung möglich.  
 

Prüfung 

Die Abschlussprüfung wird in zwei Teilen als "gestreckte Abschlussprüfung" erfolgen. Somit entfällt die 
klassische Zwischenprüfung. Der erste Teil der Prüfung erfolgt zur Mitte der Ausbildung und umfasst die 
ersten fünfzehn Monate. Teil II der Prüfung erfolgt gegen Ende des dritten Ausbildungsjahres. 
 

Unterricht 

Der Unterricht in der Berufsschule wird an zwei Tagen pro Woche erfolgen. Im öffentlichen Dienst wird 
die betriebspraktische Ausbildung durch eine dienstbegleitende Unterweisung ergänzt. Der für den 
Unterricht maßgebende Rahmenlehrplan der Berufsschule ist lernfeldorientiert aufgebaut und 
beinhaltet folgende Themenfelder: