Kunst– Wirtschaft – Kultur – Bildung

Die FLS ist Kooperationsschule der documenta 14, wodurch viele gestalterische Möglichkeiten für neue Denkrichtungen, Lernmöglichkeiten und kreative Ideen entstehen. Für alle Schulformen und alle Fächer. 

 

 

 

 

 

 

 

Homo Oeconomicus

Wie sieht ein Homo Oeconomicus – ein wirtschaftliches Modell - in echt aus? Mögen wir ihn? Wozu ist Kunst eigentlich gut? Wie können wir dadurch  für uns einen Unterschied herstellen? Die Laptopklasse hat dies ausprobiert und kam zu folgenden Ergebnissen.

 

Wichtig

InteA Schüler aus vieler verschiedener Nationen setzen sich mit persönlich wichtigen Begriffen auseinander.

 

Mauern im Kopf und Hof

Erster Graffitiworkshop, mit zwei InteA Klassen: Themen, die uns im Vergangenen antrieben, die wir nicht wollen (Was war?), was uns weiter bewegt (Was treibt?) und was letztendlich am wichtigsten für uns ist (Was bleibt?).
Die Mauer am Schulhof soll erneuert werden, Grund genug mit der alten zu arbeiten und in vielen Sprachen zu zeigen was uns antreibt.

 

Glücks-Spiel

Die Gruppe des Darstellenden Spiels befasst sich mit dem Thema Glück und setzt dabei auch auf chorische Elemente und Masken.

 

Perspektivwechsel für Lehrer

Ein künstlerischer Workshop schult das künstlerische Wahrnehmen von Lehrern.