Safer Internet Day 2017 an der Friedrich-List-Schule Kassel

Am 7. Februar 2017 fand international der Safer Internet Day 2017 statt. Auch wir, die Klassen M1 und I1, haben daran teilgenommen und eine Veranstaltung über einen längeren Zeitraum organisiert. Mit viel Kreativität und Spaß bereiteten wir uns gemeinsam auf diesen Tag vor. Die Klasse M1, eine Berufsschulklasse mit Kaufleuten für Büromanagement, beschäftigte sich hauptsächlich mit dem Thema Cybermobbing. Um die Ursachen, Gefahren und Folgen von Mobbing im Internet den Zuschauern näher zu bringen, verfilmten sie eine Talkshow mit Rückblicken der Situationen, um es zu veranschaulichen. Die Klasse I1 wiederum, eine Höhere Berufsfachschule mit dem Schwerpunkt Informationsverarbeitung, führte Umfragen zum Thema Cybermobbing durch, um Statistiken zu erstellen.

Der Safer Internet Day unter dem Motto "Be the change: unite for a better internet" ruft weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen zum Thema Internetsicherheit auf. Deutschlandweit wurden ideenreiche Umsetzungen wie Rollenspiele, Flashmobs, Vorträge und Fachtagungen praktiziert.

Die Klassen M1 und I1 haben sich zuerst separat und individuell auf diesen Tag vorbereitet. Die Schüler haben unterschiedliche Ideen zu diesem Thema zusammengefasst und diese anschließend untereinander ausgetauscht. Am 7. Februar wurde der gemeinsame Ablauf des Safer Internet Days 2017 geplant und strukturiert. Um ein klassenübergreifendes Spektrum zu erzielen, luden wir verschiedene Klassen ein, wie zum Beispiel Berufliche Gymnasialklassen, Berufsschulklassen und Berufsfachschulklassen. Für einen einladenden Beginn des Tages gab es Infostände mit Flyern und Fragebögen zum Thema Cybermobbing, um einen kurzen Einblick in das Thema zu erhalten. Anschließend wurde das Video der Klasse M1 präsentiert und abschließend von Vertretern der Klasse repräsentiert. Überleitend gab es durch die Klasse I1 eine gewollte und gelungene Diskussion mit Auswertung und Veranschaulichung der selbst erstellten Statistiken. Diese wurden durch Power-Point-Präsentationen und Plakate veranschaulicht. Um das Thema abzuschließen, gab es eine allgemeine Zusammenfassung des Themas Cybermobbing.

Abschließend kann man sagen, dass es ein gelungener und erfolgreicher Tag mit viel Spaß und Engagement der Zuschauer und Repräsentanten war. Cybermobbing ist ein umstrittenes Thema. Daher sind wir besonders dankbar dafür, dass es einen reibungslosen Ablauf und viel Interesse gab. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und Helfer.