Elftklässler auf Entdeckungstour durch Granada und Sevilla

Vom 29. Mai bis 05. Juni begaben sich elf unserer SchülerInnen der elften Klasse unseres Beruflichen Gymnasiums mit ihrer Lehrerin, Alicia Torres, nach Spanien. Vormittags wurde in unserer Partnerschule Fray Luis de Granada fleißig Spanisch gelernt. Darauf erkundeten die Lernenden Granada. Die Stadt hat viel Historisches zu bieten: So brachte das Weltkulturerbe „Alhambra“ mit seiner beeindruckenden arabischen Gartenbaukunst, den Stuckdecken, reich verzierten Wänden, dem berühmten Löwenbrunnen und Korantexten die Gymnasiasten zum Staunen. Vom malerischen Kirchplatz von San Nicolás aus, der sich auf dem Albaicín-Hügel gegenüber der Alhambra befindet, konnten sie schließlich nach Sonnenuntergang einen atemberaubenden Blick auf den beleuchteten Palast genießen.

Eine weitere Station war Sevilla. Hier bewunderten die SchülerInnen die historischen Bauten, gesäumt von Prachtstraßen, den Plaza de España, la Giralda und die Kathedrale. Zeit zum Shoppen durfte natürlich auch nicht fehlen. Per Smartphone und Google-Map waren schnell die besten Läden ausgemacht. Alles in allem, eine schöne wie eindrucksvolle Entdeckungstour.